Deutsche Sprache English language

Sei mobil - auf nach Europa!

Tipps zum Praktikum im Ausland. Ein Service der Geschäftsstelle für EU-Projekte und berufliche Qualifizierung der Bezirksregierung Düsseldorf.

Projekt: InBig

Zielgruppe

Zielgruppen waren Lehrkräfte an Berufskollegs auf der einen und Schülerinnen und Schüler auf der anderen Seite. Darüber hinaus galt es, Multiplikatoren generell, also Lehrkräfte, Sozialpädagoginnen/Sozialpädagogen, Ausbilderinnen und Ausbilder, usw. zu erreichen. Diese wurden durch die Foren und Konferenzen sowie durch die berufskolleginternen Workshops angesprochen und einbezogen.

Das Projekt richtete sich an Schülerinnen und Schüler aus dem Übergangssystem. Diese Schülergruppe zeichnet sich durch ein hohes Maß an Heterogenität aus. Darüber hinaus weisen die Schülerinnen und Schüler des Übergangssystems komplexe Problemlagen auf. Die Lehrkräfte in diesen Bildungsgängen sind somit mit besonderen Herausforderungen konfrontiert und benötigen Unterstützung. Als erster Schritt wurden Workshops zu Themen wie Heterogenität, Gesprächsführung, Kompetenzanalyse oder auch Begleitung von Praxisphasen durchgeführt, um so eine Grundlage zu vermitteln und die weiteren individuelle Bedürfnisse aufzunehmen.

Entsprechend organisatorischer Voraussetzungen und zur Ver- fügung stehender Ressourcen sowie der individuellen Bedarfslage konnten durch InBig standortspezifische Varianten der Einbindung von Praxisphasen in den Bildungsgang, der Begleitung dieser Praxisphasen, Konzepte zur Vermittlung und curricularen Einbindung von Medienkompetenz oder auch Konzepte wie "Fit für den 8-Stunden Tag" eingeführt werden.

Beschreibung und Ziel

Als Teil der 2. XENOS-Förderrunde startete am 01. März 2012 das Projekt InBig.

InBig ist ein Forschungs- und Entwicklungsprojekt, dessen Fokus auf der dualisierten Ausbildungsvorbereitung liegt. Sowohl theoretische als auch praktische Erfahrungsräume werden hier in die Ausbildungsvorbereitung integriert. Diese Erfahrungsräume nehmen aufeinander Bezug und werden systematisch begleitet.

Individuelle Kompetenzentwicklungswege sollen in einer dualisierten Ausbildungsvorbereitung über Bildungsgang- und Curriculumarbeit gestaltet werden. Entsprechende Umsetzungs-konzepte werden entwickelt und evaluiert.
Die Nutzung von Kompetenzentwicklungsinstrumenten wird in Bildungsgänge implementiert und in curriculare Strukturen und didaktische Jahresplanungen eingegliedert.
Aufbauend auf einer systematischen Analyse werden adäquate Lernumgebungen zur Erreichung der individuellen Ziele geschaffen.

Bildungsgänge der Ausbildungsvorbereitung werden dahingehend strukturell (weiter-)entwickelt, dass die spezifische individuelle Problemlage dieser heterogenen Gruppe von Jugendlichen aufgenommen wird. Über curriculare Strukturen werden systema-tische Bildungsangebote gestaltet, die den jungen Menschen eine echte zweite Chance auf Ausbildung und Beruf bieten. Mit den in der dualisierten Ausbildungsvorbereitung tätigen Lehrerinnen und Lehrern wurden Instrumente, Strukturen und Qualitätskriterien (weiter-) entwickelt, um die nachhaltige Realisierung einer solchen individuellen und gleichsam auf Ausbildung und Beschäftigung ausgerichteten Bildungsplanung im Bildungsgangteam zu unterstützen.

Partner

Projektträger:

Ministerium für Schule und Weiterbildung NRW
Detlef Zech

Projektkoordination:

Geschäftsstelle für EU‐Projekte und berufliche Qualifizierung der Bezirksregierung Düsseldorf (GEB)
Christoph Harnischmacher

Teilnehmende Berufskollegs:

  • Berufskolleg Ostvest Datteln
  • Paul-Spiegel-Berufskolleg Dorsten
  • Karl-Schiller-Berufskolleg Dortmund
  • Robert-Bosch-Berufskolleg Dortmund
  • Berufskolleg Erkelenz
  • Berufskolleg West der Stadt Essen
  • Robert-Schmidt-Berufskolleg Essen
  • Thomas‐Eßer‐Berufskolleg Euskirchen
  • Berufskolleg Ernährung, Sozialwesen, Technik in Geilenkirchen
  • Berufskolleg Eifel Kall
  • Nicolaus-August-Otto Berufskolleg Köln
  • Freiherr-vom-Stein-Berufskolleg Minden
  • Berufskolleg für Technik Moers
  • Hermann-Gmeiner-Berufskolleg Moers
  • Richard‐von‐Weizsäcker Berufskolleg Paderborn
  • Mildred‐Scheel‐Berufskolleg Solingen
  • Georg‐Kerschensteiner‐Berufskolleg Troisdorf

cevet– Wissenschaftliche Begleitung (Universität Paderborn)

Projektleitung:

  • Prof. Dr. H. Hugo Kremer
  • Prof. Dr. Marc Beutner
  • Dr. Andrea Zoyke

Projektsteuerung und Querschnittsbereiche:

  • Heike Kundisch
  • Sebastian Rohde

Schwerpunktbereiche und individuelle Bildungsgangarbeit:

  • Petra Frehe
  • Thomas Kranert
  • Sebastian Rose

Ergebnisse und Materialien

https://www.berufsbildung.nrw.de/cms/das-berufskolleg-in-nordrhein-westfalen/modellprojekte/inbig/index.html